Baustein 3

1. Unterthema: Trainer und Jugendleiter finden (und Schiedsrichter, z.B. aus der Jugend)

Abteilung aufbauen und durch Jugendarbeit dauerhafte Konstanz an Mitgliederzahlen zu halten geht nur über (einen) Übungsleiter, d.h. jemand der Verantwortung wahrnimmt und hat. Viele ÜL mit unterschiedlichen Persönlichkeiten haben den Vorteil eines abwechslungsreichen und individuelleren Trainings, wo auch jeder ÜL seine Stärken einbauen kann.

Anforderungsprofil eines ÜL:

  • Verantwortung und Gestaltung des Trainings
  • Neue Co-Trainer „heranzüchten“ (Jugendliche gestalten mit)
  • rechtliche Lage mit Abteilung + Hauptverein abklären
  • Bereitschaft ÜL-Lizenz zu machen
  • Kontakt zu Eltern und diese auch mit „ins Boot holen“ (Fahrgemeinschaften,
    Spendenaufruf, praktische Unterstützung, Förderverein, Betreuer …)
  • Organisation von Punktspielen, ggf. für mehrere Mannschaften
  • Zeitaufwand vorher abklären mit dem Ziel, eine Jugend aufzubauen.

1. Gewinnen:

  • individuell ansprechen, ausgewählter Mitglieder (aus dein eigenen Reihen)
  • günstiger und guter Zeitpunkt wählen, z.B. Väter, die Kinder haben ansprechen
  • kleinere Gruppe zum „ausprobieren“
  • Aushänge, Flyer, Zeitung; Kooperation mit Schulen, Eltern ansprechen und deren Kinder
  • mitreinholen; Cup anbieten (Kindergarten, Gastmannschaften anderer Vereine);
  • Ferienpassaktion; Schnupperkurs anbieten; auf Homepage aufmerksam machen
  • Mitglied beim „Tag der Ehrenamtlichen“  = Teilnehmer jeweils auf Vorschlag der Abteilungen
  • Externe durch moderne Medien oder Zeitungsannoncen, Plakate oder Aushänge werben.
  • Ebenso möglich: Persönliche Kontakte, „alte Freunde“

Finanziellen Rahmen abklären:  Abteilung muss abklären; Vergünstigungen für ÜL in verschiedenen anderen Bereichen (Fitnessstudio, Gutscheine, etc.) (steuerliche Grenze: max. 40 € je Mitglied und Jahr!!) ; Förderverein gründen (Jugend)

Negativpunkt: Nach unserer Meinung sollten keine (Trainer-) Prämien vergeben werden, da die Leistungsklasse zu gering ist.

2. Binden:

  • ÜL offiziell einführen, ausbilden, langfristig halten und für alle präsent machen
  • Vorzüge in anderen Dingen (s. finanzieller Rahmen)
  • Bekanntwerden durch Zeitungsannoncen, Urkunden, Aushänge im Vereinsheim, etc.
    = Begrüßung auf Abteilungs-Homepage

3. Verabschieden:

  • Richtig begrüßen und auch richtig verabschieden
  • Leistung würdigen
  • Auch Verabschiedung „allen“ bekanntgeben
  • Nachfolger präsentieren

= Maßnahmen jeweils auf Abteilungsebene; macht im ESV gesamt keinen Sinn

2. Unterthema: Abteilungen mit Ideen einbinden

1. Stolz nach außen – Nähe zu Mitglieder (freundlich, herzlich)

  • Sich um Mitglieder kümmern, runde Geburtstage/HZ/Geburt/Krankenkarte/Besuche
  • S. ÜL binden
  • Ehrungen
  • Vertretung des Vereins in externen Turnieren/Veranstaltungen/etc. auf HP
  • Pressemitteilungen bei besonderen Erfolgen/Veranstaltungen auf HP

2. Feedback einfordern

  • Eher indirekt, aufpassen und zuhören
  • Vertrauenspersonen finden und rege austauschen

3. Neue Strukturen

  • Geselligkeit fördern (gemeinsame Veranstaltungen besuchen bzw. organisieren) Baustein 1? Oder Baustein 3 bzw. Vergnügungsausschuss
  • Freundschaftsturniere/-spiele organisieren
  • Spaßturniere
  • Veranstaltungen und Feiern organisieren
  • Interne Meisterschaften oder Abteilungsmeisterschaften offen für alle ESV-Mitgliedern
    Baustein 1? Abteilungen!!!
  • Trainingsabend mit externem Profitrainer
  • Familienfreundliches Umfeld schaffen (baulich: Baustein 2, „Klima“ = Abteilungen)
  • Veranstaltungsabende für (ältere?) Mitglieder: z.B. Knobeln / Skat, Tanz, Bingo, Klönabend

Kinder-Ferienpass-Aktion der Stadt: ein Tag in den Ferien anbieten Baustein 3

3. Unterthema: Atmosphäre, besondere Sportangebote

1. weitere Nutzungsmöglichkeiten des B-Platzes

  • Crossboccia
  • Kugelsportart Boule, Variante „Pétanque“

2. Besondere Sportarten anbieten (Randgruppen)

  • Abnahme eines Sportabzeichens (Fussball, Tennis, Tischtennis, Wandern) anbieten, z. B. in
  • Verbindung mit einem „Tag der offenen Tür“ oder nach einem Probetraining oder
  • Schnupperwoche  = Sportabzeichen-Wart?
  • Badminton
  • Beachvolleyball
  • Hallensportart „Floorball“, eines der schnellsten Sportspiele, attraktiv, rasant und leicht zu lernen, idealer Schulsport, boomender Vereinssport, grenzenloser Freizeitsport
  • Dantao, innovatives Wellness-Workout, neuer Trend

= Problem: haben keine eigene Halle, Hallenzeiten ??