Von Blankenburg zum Hamburger Wappen

Zur diesjährigen Wanderwoche  vom 23. – 29. 09. in Blankenburg  fuhren sieben Mitglieder der Wanderabteilung mit Pkw-Fahrgemeinschaften. Im Kurhotel „Fürstenhof“  war die Unterbringung sehr gut. Das sogenannte „All- inklusive Spezial“ Angebot des Hotels kam bei allen hervorragend an. Es wurde an fünf Tagen täglich gewandert, sodass insgesamt ca. 72 km zusammen kamen. Das Wetter war überwiegend schön und dementsprechend die Stimmung sehr gut. Die Wanderwege waren – bis auf einige Ungereimtheiten – gut ausgeschildert. Während  der Wandertouren gab es  sehr interessante Sehenswürdigkeiten zu bestaunen.  So wurde die Teufelsmauer von Blankenburg bis zum „Hamburger Wappen“  – oberhalb von Timmenrode – erwandert.  Die Baumannshöhle bei Rübeland und Deutschlands größte Hängebrücke an der Rappbode-Talsperre sowie die Burgruine Regenstein mit den unterhalb gelegenen Sandhöhlen wurden besucht. Ferner führten uns die Wanderungen noch zur Regensteiner Mühle (ein mittelalterliches Denkmal) sowie zum Kloster Michaelstein (hier ließen wir uns gegrillte Forellen munden). Es war wieder eine gelungene Wanderwoche und alle Teilnehmer kehrten zufrieden heim. Die Planung für die Wanderwoche 2019 in Mittenwald ist bereits angelaufen.

 

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar